Fridays for Future

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Das Brutalste unseres Daseins ist das Sterben, besonders wenn es qualvoll ist. Ich bin 87 Jahre alt, und lebe in einem Seniorenheim mit ca. 350 BewohnerInnen. Auch mir ist  beim Gedanken an den Tod eigenartig zumute. Ich weiß, dass niemand dem Sterben entkommen kann. Ich habe aber in meiner Lebenszeit doch immer wieder viele schöne Stunden erlebt.

Viel brutaler als das persönliche Leiden und der persönliche Tod ist der greifbare Untergang der Menschheit.

Viele meiner MitbewohnerInnen haben Enkelkinder und Urenkeln, die erst kürzlich zur Welt kamen. Darum höre ich oft, wenn vom Klimawandel die Rede ist: “Was haben unsere Nachkommen für schreckliche Zeiten vor sich.” Damit ist aber niemandem geholfen. Die Kinder haben das elendige Sterben der Umwelt damit das eigene Dahinsiechen in einer zerstörten Umwelt vor Augen. So  machen sie das, was sie können: Sie versuchen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Wie sie das tun, ist für manchen Erwachsenen unverschämt. Die Kinder sollen etwas lernen und nicht in der Schulzeit demonstrieren, meinen sie. Was nützt  aber das Lernen den Kindern, wenn  ihre Umwelt ruiniert ist.

Fridays for Future (dt. „Freitage für die Zukunft“, kurz FFF, auch Schulstreik für das Klima bzw. Klimastreik, ursprünglich schwedisch Skolstrejk för klimatet) ist eine globale soziale Bewegung ausgehend von Schülern und Studenten, welche sich für möglichst umfassende, schnellste und effiziente Klimaschutz-Maßnahmen einsetzen, um das auf der Weltklimakonferenz in Paris 2015 (COP 21) im Weltklimaabkommen beschlossene 1,5-Grad-Ziel der Vereinten Nationen noch einhalten zu können.“ [1]

Es besteht auch eine Regionalgruppe Österreich. https://www.fridaysforfuture.at/  Ich meine, dass wir ihren Aktionen und Zielen Aufmerksamkeit schenken müssen. Sie schreien ihre Not heraus. Ist es recht, das Schreien von  in Not geratenen  Kindern zu ignorieren?  Wie wär es, wenn wir das Geschehen in Zukunft aufmerksam verfolgten?

[1] Quelle: Wikipedia Fridays for Future, https://de.wikipedia.org/wiki/Fridays_for_Future  Dieses Zitat steht unter der Doppellizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 und GNU Lizenz für freie Dokumentation.

Dieser Beitrag wurde in Laizisten der Seestadt erstveröffentlicht https://laizisteninderseestadt.blogspot.com/

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>