Volksbegehren Ethik für Alle

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Ich ersuche Euch um Unterstützung des von der Initiative Religion ist Privatsache ttp://www.religion-ist-privatsache.at/ eingeleiteten  Volksbegehrens  „Ethik für Alle“ https://www.ethikfueralle.at/

Insbesondere sind Unterstützungserklärungen erbeten, die entweder bei jedem Magistrat oder mittels Bürgerkarte abgegeben werden können.

Alle SchülerInnen, die an keinen Religionsunterricht teilnehmen, werden zur Teilnahme am Ethikunterricht verpflichtet. Schaut gut aus, ist es aber nicht, weil alle, die eine Lehrbefugnis haben nach absolvieren eines Kurses, den Ethikunterricht halten können.  Also auch Priester und alle überzeugten Anhänger einer Religionsgemeinschaft.  Wie kommen Schüler, die religionslos sind und bleiben wollen, dazu, auf dem Umweg des Ethikunterrichts, religiös beeinflusst zu werden? Außerdem: Müssen Brotlose oder brotlos Gewordene Theologen auch vom Staat besoldet werden? Das wäre doch im wahrsten Sinne des Wortes “toll”.

Weitere Details siehe

https://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/innenpolitik/ethikunterricht-wird-ab-2020-pflicht-auch-an-volksschulen-aber-nicht-fuer-alle;art385,3107737

 

 

Leave a Reply to Wilfried Apfalter Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>